Strickmuster wie gewebt III.

sieht aus wie Fair-Isle-Muster

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III.

Über dieses Strickmuster habe ich schon 2 Artikel geschrieben. Und immer noch bin ich begeistert von diesem einfachen und doch so effektiven Muster.

Strickmuster wie gewebt aus September 2017

Strickmuster wie gewebt II. aus Mai 2018

 

Ich war neulich auf einer Handarbeitsmesse und habe dort einen Schal aus "meinem" Muster gesehen. Es ist "mein" Muster, denn ich habe es in diesem alten Buch für mich entdeckt:

 

(Nur noch antiquarisch zu beziehen.)

Das große Handarbeitsbuch von Bertha Schwetter

Herder-Buchgemeinde/ Verlag Herder KG, Freiburg im Breisgau 1966

Das Muster ist zu finden auf Seite 452.

 

Meine, aus diesem Muster gestrickte Wolldecke ist längst fertig und in Benutzung. Der Aufwand hat sich gelohnt. Nun bin ich wieder am stricken und experimentieren, denn ich hätte noch gerne eine gemusterte Decke in Weiß und Blau. Und da dieses Strickmuster relativ einfach ist und so viele Variationen zuläßt, werde ich dabei bleiben. Dieses Mal möchte ich aber nicht so viele Fäden vernähen müssen, und deshalb werde ich alle 2 Reihen spätestens die Farbe wechseln. Und ich werde die Knäule ganz aufbrauchen und erst dann die Farbe wechseln. Das ist der Plan für mein neues Projekt.

 

Ich habe diesen Artikel unterteilt in "Grundtechnik" und Variationen. Mit 2 oder mehr Farben im Wechsel erscheinen bei diesem Strickmuster die interessantesten Muster. Und zwar ohne das man eine bestimmte komplizierte Technik dafür bräuchte.

 

Strickanleitung - Grundtechnik

  • Gerade Maschenanzahl aufnehmen, das bedeutet, die Maschenanzahl muß durch 2 teilbar sein.
  • Die erste Masche rechts stricken, den Faden vor der Arbeit weiterführen und die zweite Masche abheben ohne die M zu stricken. Die nächste M wird wieder rechts gestrickt usw.
  • Rückreihe: Die erste Masche links stricken, den Faden hinter der Nadel weiterführen und die zweite M ohne zu stricken abheben. Die nächste M wieder links stricken usw.

 

Im Prinzip sind es Rechte und Linke Maschen: Auf der Vorderseite werden immer nur Rechte Maschen gestrickt, auf der Rückseite Linke Maschen. Anstatt jede Maschen zu stricken wird nur jede zweite Masche gestrickt, die M dazwischen wird nur abgehoben. Durch die Fadenführung entsteht das Muster.

 

Anstatt wie gewohnt meine Wolle mit der Stricknadel-Stärke zu stricken, die auf der Woll-Verpackung steht, muß bei diesem Muster 1 - 2 Stricknadel-Stärken größer gestrickt werden.

 

Am besten dieses Muster einfarbig erst üben. Ich habe etwas gebraucht, bis ich die gestrickten und abgehobenen Maschen jeweils auf der anderen Seite als solche erkennen konnte. Wenn man das Grundmuster erstmal begriffen hat, dann sind die Variationen mit 2 oder mehr Farben auch ganz leicht.

 

Variation: Schachbrettmuster

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 2

Die Farben werden jeweils über 2 Reihen gestrickt.

Hier: 2 Reihen blau, 2 Reihen weiß.

 

Das bedeutet:

1 Hinreihe in Blau und 1 Rückreihe in Blau,

dann 1 Hinreihe in weiß und 1 Rückreihe in weiß.

 

Variation: Streifen und große Punkte

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 3

Um Streifen mit Punkten zu stricken, wird die Farbe wie folgt gewechselt.

 

Blauer Streifen:

2 Reihen Blau,

1 Reihe Weiß

1 Reihe Blau,

 

Weißer Streifen:

2 Reihen Weiß

1 Reihe Blau

1 Reihe Weiß

 

und so weiter

 

Variation: Waben

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 4

Um nur die großen einfarbigen Punkte zu stricken, werden die Farben wie folgt gewechselt:

 

2 Reihen Blau

1 Reihe Weiß

2 Reihen Blau

1 Reihe Weiß

 

und so weiter

 

Fäden nicht abschneiden, sondern mal von links, mal von rechts weiter stricken- Strickgut auf der Rundstricknadel dafür durchziehen (bei einer Reihe).

 

Variante: dünne Streifen

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 5

Die dünnen Streifen sind auch interessant. Dafür nur jeweils eine Reihe pro Farbe stricken. Dazu jeweils zweimal die rechte Seite stricken (1x weiß/1x blau), dann Drehen und ebenso fortfahren, nur jetzt mit blau, dann weiß, sodaß je Farbe eine Farbe gestrickt wird.

 

So sieht es aus, wenn Weiß sich mit anderen Farben abwechselt.

Jeweils eine Reihe Weiß und Petrol im Wechsel, dann Weiß- Lila, dann Weiß-Blau.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 6

Rückseite feine Streifen auch Streifen.

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 7

Und wirklich interessant ist die Rückseite von den dünnen Streifen, bei denen jeweils nur eine Reihe pro Farbe gestrickt wird.

 

Auf der Vorderseite erscheinen die Streifen waagerecht, auf der Rückseite erscheinen die Streifen senkrecht.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 8

Die Rückseite von meiner Probe

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 9

Die Rückseite dieses Strickmuster sieht aus wie ein grobes Perlmuster.

 

Ich habe zwischendrin ein par Reihen "Kraus Rechts" gestrickt. Vielleicht nutze ich diese Kombination, vielleicht auch nicht.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Strickmuster wie gewebt III. 10

Ich liebe Muster!


Navigation: In der Fußzeile befindet sich die Sitemap. In der Sitemap sind alle Beiträge chronologisch aufgeführt.

Birthe`s Blog ist die Startseite von birthe.eu. Der Himmel-Button navigiert zu Birthe´s Blog.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0