Die 2 Gesichter einer Mütze

Farben wählen: Anordnung und Wirkung

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Die 2 Gesichter einer Mütze

Mützen haben zwei Gesichter:

  • Der untere Teil einer Mütze (Bund bis ca. erste Abnahmen) wird mit dem Gesicht einer Person wahrgenommen/ Portrait, von vorn und aus der Seitenperspektive;
  • der obere Teil einer Mütze (der mit den Abnahmen) sitzt auf dem Hinterkopf und wird mit dem Rückenteil einer Person wahrgenommen, perspektivisch von hinten.

 

Diese rote Mütze habe ich für eine Freundin gestrickt. Die Farben hat sie sich selbst ausgesucht. Und auch die breiten Streifen hatte sie bei einer meiner anderen Mützen gesehen und wollte sie so haben. Aber trotz Farbauswahl und trotz festgelegter Streifenbreite stellt sich immer noch die Frage, in welcher Reihenfolge die Farben gestrickt werden sollen.

 

Der Bund sollte in Rot gestrickt werden. Da sie gerne Rot trägt (rote Schuhe, rote Handschuhe, rote Accessoires) stand schnell fest: Hauptton ist Rot und zwar ein warmes wohliges Rot.

 

Wollknäul zu Streifen

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Die 2 Gesichter einer Mütze 2

Diese Farben passen irgendwie alle zusammen, aber irgendwie auch nicht. Es sind kühle und warme Farben, außerdem ein hellblau-lila Ton, der heraus zu fallen scheint.

 

Werden gleiche Farbtöne nebeneinander angeordnet, dann verlaufen sie ineinander.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Die 2 Gesichter einer Mütze 3

Ich möchte Kontraste erzeugen und verteile das warme Rot und den warmen Lachs-Ton gleichmäßig auf die Mütze, dazwischen die kühleren Töne Rosa, Lila und das Hellblau-Rosa.

 

buntes Bunt

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Die 2 Gesichter einer Mütze 4

Die blaue Mütze mit Orange ist meine eigene Mütze. Ich bin eher der Blau-Typ. Aber auch hier mische ich warme und kalte Töne. Auch hier habe ich das Orange und das Rosa über die ganze Mütze verteilt. Das Rosa wirkt in der roten Mütze relativ kühl, neben Blau ist es eher eine warme Farbe.

 

Auch die Blautöne sind teilweise kalt und teilweise warm: so ist das Blau des Bundes ein warmes Blau und wechselt sich genauso ab: warm, kalt, warm etc.

 

Ich empfinde diese Farbzusammenstellung als anregend und spannend, denn hell und dunkel, warm und kalt wechseln sich ab und verstärken und schwächen sich gegenseitig. Je nachdem auf welcher Farbe der Fokus liegt und je nachdem welche Farbe den Betrachter anlacht. Jeder Betrachter hat eine individuelle Vorliebe.

 

Jeweils im unteren Bereich sind Grundton und Kontrast zu finden (hier jeweils der hell-dunkel Kontrast und warm-kalt Kontrast). Im oberen Bereich gibt es nicht einfach eine Wiederholung, sondern eine Weiterführung der Idee.

 


Alles gehört zusammen.


Navigation: In der Fußzeile befindet sich die Sitemap. In der Sitemap sind alle Beiträge chronologisch aufgeführt.

Birthe`s Blog ist Startseite von birthe.eu. Der Himmel-Button navigiert zu Birthe´s Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    AnneD (Mittwoch, 24 Januar 2018 12:46)

    Liebe Birthe.
    Ich habe Sie schon ein bißchen vermisst! Sie haben eine tolle Mützenanleitung geschrieben.So wie Sie das mit den Farben erklären hab ich mir das noch nie überlegt.
    Ich freue mich schon auf Ihre neuen Blogbeiträge.
    Liebe Grüße Anne

  • #2

    Birthe Sülwald (Montag, 29 Januar 2018 18:30)

    Liebe Anne,
    herzlichen Dank für die schönen Worte. Es ist wunderbar Rückmeldung zu bekommen. Denn ich schreibe so in die Welt hinaus, aber bekomme sonst nichts mit. Ich freue mich ganz besonders über diesen Mützen-Kommentar, denn ich werde demnächst gestrickte Streifen zum Kauf anbieten. Bis bald, Birthe

  • #3

    AnneD (Sonntag, 04 Februar 2018 14:53)

    Hallo Birthe!
    Da bin ich mal gespannt!
    Schöne Sonntagsgrüße
    Anne