Kissenbezüge für Gartenstuhl-Auflagen nähen

zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar

Ich mag Farben, denn Farben inspirieren mich und regen meine Fantasie an. Je nach Stimmungslage bevorzuge ich ganz unterschiedliche Farben und Muster.

 

Wir haben 4 große und 8 kleine Garten-Stuhl-Kissen-Auflagen und ich entscheide mich für

8 verschiedene Farben, die alle untereinander kompatibel sind.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar

Ich nähe zweiseitige abziehbare Bezüge aus Baumwolle, die ich in der Waschmaschine waschen kann, notfalls kann ich sie sogar kochen. Die Möglichkeit Wäsche kochen zu können empfinde ich als großen Vorteil, denn ohne viele neue Reinigungs-Produkte kaufen zu müssen, kann ich fast alle Flecken mit heißem Wasser entfernen. Welche Kraft Wasser hat, wird häufig unterschätzt.

 

Idee

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Stoffauswahl

Wenn alle Stoffe untereinander kompatibel sind, dann kann ich die Kissen wenden und habe damit immer wieder neue Kombinations-Möglichkeiten.

 

4 große Kissen = 8 Seiten; plus 8 kleine Kissen:

Ich entscheide mich für 8 verschiedene Farben, dann ergibt sich eine Einheit, weil die Farben sich bei den 8 kleinen Kissen wiederholen.

 

Ich entscheide mich für Rot-Pink-Töne und Türkis-Grün-Töne. Die Farben sind so ausgewählt, daß es helle und dunkle Töne gibt, kräftige und blasse, Gegensätze und Paare. Außerdem ein Sandton, den ich "matschig" nenne: ein neutraler Ton, der einiges abfangen kann.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Herbsttöne

Diese Kombination empfinde ich zum Beispiel als etwas ruhiger. Es erinnert mich an den Spätsommer, wenn die Sonnenblumen blühen und der Herbst sich ankündigt.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar pink

Ich wähle 4 Rot-Pink-Töne aus, die ich als schön empfinde. Das ist Geschmackssache. Meine Oma hätte gesagt, das sich "das beißt" und sie wäre sicherlich entsetzt.

 

Jeweils ein rötlicher Ton kommt auf jeweils eine Seite eines jeden Kissens. Ich nenne diese ausgewählten Farbtöne im folgenden "Rottöne".

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar türkis

Zusätzlich wähle ich diese Grün-Türkis-Töne mit einem Sandton aus, der neutral ist. Jeweils einer dieser Stoffe kommt auf die andere Seite jeden Kissens, ich nenne sie im folgenden "Grüntöne".

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Farbauswahl

Ich probiere einige Male hin und her, welche Farben ich zusammen vernähen soll.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Gartenstuhlkissen Grün-Lachs
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Gartenstuhlkissen Grau Pink
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Gartenstuhlkissen Mint-Rot
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Gartenstuhlkissen Türkis Orange

 Das einzelne Kissen soll gut aussehen und gleichzeitig bei einem Dreh gute neue Kombinationen entstehen lassen.

 

Messen, Zeichnen, Rechnen

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar altes Kissen

Die Kissen werden zuerst vermessen. Am besten mit dem Zentimetermaß den Umfang messen und durch 2 teilen.

 

Maße großes Kissen: 120 cm x 50 cm

Maße kleines Kissen: 43 cm x 43 cm

 

Wir haben 4 große Kissen und 8 kleine Kissen. Ich kaufen 8 verschiedene Stoffe ein. Bei einer Stoffbreite von mind. 1,40 m kaufe ich je Farbe 1,20 m ein und wähle passendes Nähgarn aus.

Meine Stoffe haben alle unterschiedliche Breiten, teilweise sogar 1,60 m.

 

Vor dem Nähen wird der Stoff gewaschen, er läuft evtl. ein klein wenig ein.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar fertige Kissen

Ich möchte Kissen mit einer kleinen Fahne an der Seite. Ich finde das sieht hübscher aus. Dafür plane ich 1,5- 2 cm ein plus Nahtzugabe 1 cm.

 

Für den Verschluß schlage ich den Stoff ein. Es ist ein Hotelverschluß, der ohne Knöpfe und ohne Reißverschluß auskommt. So kann die Wäsche besser und schneller gemangelt und bezogen werden.

 

Zuschnitt: Maße und Anleitung

Großes Kissen (120 cm x 50 cm):

Je Kissen zweimal 56 cm  x 135 cm zuschneiden.

 

Kleines Kissen (43 cm x 43 cm):

Je Kissen zweimal 49 x 62 cm zuschneiden.

 

Ich habe 8 Farben und 8 Seiten großes Kissen, das bedeutet jede Farbe 1 großer Zuschnitt.

Ich habe 8 Farben und 16 Seiten kleines Kissen, das bedeutet jede Farbe 2 kleine Zuschnitte.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Zuschnitt

Anleitung Zuschnitt

Ist der Zuschnitt exakt, geht alles andere relativ einfach und schnell.

  • Da ich 135 cm Länge brauche, nutze ich die Stoff-Breite aus und schneide zuerst 56 cm (großes Kissen) bzw. 49 cm über die gesamte Stoff-Breite zu, sodaß ich Streifen habe.
  • Dazu halbiere ich den Stoff und lege Schnittkante auf Schnittkante. Darauf achten, daß die Webkanten gerade übereinander liegen, dann ist der Rechte Winkel von 90 Grad nicht mehr so schwer.
  • Den Stoff als erstes begradigen (er wird ja nicht immer perfekt im Laden zugeschnitten und nach dem Waschen ist er evtl. etwas ausgefranst.) Dazu mit dem Zentimetermaß vom Stoffbruch zur Schnittkante messen und eine gerade Linie ziehen, begradigen, schneiden.
  • Dann 56 cm für die großen und 49 cm für die kleinen Kissen über die gesamte Breite messen, schneiden.
  • Jetzt habe ich Zuschnitte von 56 cm Breite x 1,40 m und 49 cm Breite x 1,40 m.
  • Nun wird auf Länge gekürzt. Dabei darauf achten, daß jeweils eine Webkante stehen bleibt. So spare ich mir später das Versäubern dieser Kanten. Stoffe sind teilweise nicht exakt 1,40 m breit, deshalb auf Länge kürzen und 135 cm bzw. 62 cm abmessen.
  • Bei den kleinen Kissen lege ich den Streifen doppelt (Kante auf Kante), messe 62 cm ab, stecke den Stoff mit Nadeln fest, daß er nicht verrutschen kann und schneide mit der Schere 2 Lagen.

 

Arbeitsmaterialien für den Zuschnitt

  • Mit dem Geodreieck und Zentimetermaß messe und zeichne ich.
  • Ich schneide mit einem Roll-Schneider und Metall-Lineal zu, denn mit Plastik-Linealen kann man blöd abrutschen. Eine Schneidematte als Untergrund ist hilfreich. Zusätzlich nutze ich meine große Schneiderschere.
  • Ich nutze Schneiderkreide, Roll-Kreide, Kreide-Stifte: je nach Stoffart und Farbe des Stoffes nutze ich alle Varianten.

 

Stecken, Nähen, Bügeln - Anleitung

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Webkante
  • Zuschnitte exakt übereinanderlegen und stecken: Webkante auf Webkante, Schnittkante auf Schnittkante.
  • Damit ich die Seite für den Hotelverschluß nicht extra versäubern muß nutze ich dafür die Webkanten. So spare ich mir später das Versäubern. Diese Seite bleibt offen.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Füßchenbreit
  • Die anderen 3 Seiten Füßchenbreit absteppen.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Ecken
  • Damit die Ecken beim Wenden schöner werden und nicht so knüllen die beiden genähten Ecken schräg abschneiden. Dafür ist es notwendig, an der Ecke abzubiegen. Ich nähe die Ecke immer vor- und zurück, damit sie nicht aufgehen kann.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Ecke nähen
  • Mit einem Bleistift oder ähnlichem beim Wenden die Ecken heraus arbeiten.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Bügeln
  • Bügeln: die Nähte auseinander bügeln und dann Kante auf Kante aufeinander legen.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Wenden und Bügeln
  • Der Bezug sieht schon fast fertig aus. Jetzt muß noch die "Fahne" abgesteppt werden und die Naht für den Hotel-Verschluß genäht werden.

 

Hotelverschluß

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Hotelverschluß
  • Ich messe 123 cm (große Kissen) bzw. 47, 5 cm (für die kleinen Kissen) ab und lege den Rest Stoff nach innen um. Bügeln, dann habe ich eine saubere Kante, kann besser stecken und nähen.
  • Hier ist auch die Webkante zu sehen, die ich bewußt an diese offene Seite gelegt habe, damit ich nicht zusätzlich versäubern muß.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Hotelverschluß
  • Es wird 1,5 cm (große Kissen) bzw. 1,75 cm (kleine Kissen) abgesteppt, so wie die ganze Fahne später rundherum.
  • Garn farblich passend einlegen.
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Hotelverschluß

Durch diese Nähte ist der Hotelverschluß fertig. Und so sieht es später mit Kissen aus.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Hotelverschluß

Bei einem Hotelverschluß wird bewußt auf Knopf, Reißverschluß etc. verzichtet, das Kissen wird vom innenliegenden Stoff gehalten, eine Seite bleibt offen.

 

Fahne drumherum nähen

Die Fahne ist Zierde und macht das Kissen optisch etwas größer. Weil zusätzlich die Fahne drumherum genäht wird ist automatisch die (erste) äußere Naht versäubert.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Fahne nähen
  • Nun nähe ich einmal rundherum, außer unten die Öffnung. Alles wird 1, 5  bzw. 1,75 cm abgesteppt. Damit das Nähen einfacher und schneller geht, nutze ich dafür immer etwas buntes Klebeband (hier das pink-farbene Klebe-Band).
  • Ecken nähen: Bis 1, 5 / 1,75 cm vor Ende der Kante die Nadel unten lassen, Füßchen heben, Stoff drehen, Füßchen absenken, weiter nähen. Man kann die Maße auch einzeichnen oder eine Nadel als Markierung verwenden.

 

Anmerkung

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar fertige Kissen

Ich hatte eine Nahtzugabe von 1 cm und eine Fahne von rundherum 2 cm eingeplant und dann nur Füßchenbreit und 1, 5 cm bei den großen Kissen und 1,75 cm bei den kleinen Kissen abgesteppt. Der Bezug ist so leichter zu wechseln, falls man ihn waschen muß. Sicherlich kann man ihn auch etwas strammer nähen, dann werden 1 cm Naht und 2 cm Fahne abgesteppt bei gleichen Stoffmaßen.

 

fertige Kissen und Kombinationen

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar fertig pink

Meine Kissen sind endlich fertig. Es ist draußen eisekalt, aber der Sommer kommt bestimmt. Die Gartenstühle sind noch im Keller und werden dort wohl noch ein par Tage bleiben.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar fertig türkis

Ich habe meine gewünschte rote Seite, meine grüne Seite und sowohl helle und dunkle als kräftige und blasse Farbtöne.

 

unterschiedliche Looks durchs Wenden

Nun habe ich unendlich viele Möglichkeiten und kann je nach Stimmung, Lust und Laune die Kissen so hindrehen, wie es mir gerade paßt.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Variation
copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Variation

2 Beispiele für 2 "rote Seiten" und 2 "grüne Seiten"

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Variation

Beispiel für 3 "grüne Seiten" und 1 "rote Seite"

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar rötlich

Beispiel für 3 "rote Seiten" und 1 "grüne Seite"

Der Sand-Ton ist ein guter neutraler "Matsch"-Ton, der die kräftigen Töne abmildert.

 

Möglichkeiten anstelle von Beschränkung

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Möglichkeiten

Mögliche Farbzusammenstellung der Kissen: Es sind Möglichkeiten anstelle von Beschränkung. Anstelle Festlegung eines einziges Farbtones und damit einer einzigen Farbwirkung werden Möglichkeiten geschaffen, die situativ verändert und genutzt werden können.

 

Für mich bedeutet das ein Stückchen Freiheit, denn ich will gar nicht immer alles neu kaufen, aber ich möchte trotzdem Abwechslung. Ich mag meine gewohnten Dinge. Aber meine Dinge sollen auch anpassungsfähig sein, denn das Leben ändert sich permanent.

 

Ich treffe die Entscheidung mir selbst Möglichkeiten anbieten zu können. Die Alternative wäre das permanente Kaufen unzähliger Kissen, die gelagert, sortiert, verräumt werden müßten.

 

Im Herbst kann ich die Bezüge abnehmen und reinigen. Ich wähle festen Baumwoll-Stoff, den kann ich sogar noch in 10 Jahren färben, sollte mir das alles nicht mehr passen, aber ich kann den Baumwollstoff auch besticken, bemalen oder Applikationen darauf nähen...

 

Ich kann mir diese zweiseitige Lösung auch sehr gut für einfarbige dezente Stoffe in Kombination mit stark gemustern Stoffen vorstellen.

 

Mit möglichst wenig Materialeinsatz (denn Materialien sind kostbar) die größtmögliche Vielfalt zu erzeugen: Das ist Ausdruck meiner Design-Philosophie. Der Umgang mit dieser Vielfalt ist geprägt von einem spielerischen Moment, dem Moment des Ausprobierens.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Gartenstuhlkissen zwei Seiten, viele Möglichkeiten, abziehbar Kissenbezüge selbst nähen

Dankesschreiben aus August 2018

Ich freue mich immer sehr über Post. Diesen August erreichen mich Fotos von Nina.

Nina ist als Nähanfängerin meiner Anleitung gefolgt.

Sie hat dieser Veröffentlichung zugestimmt. Dankeschön für die schönen Fotos.

Hier ist ihr Ergebnis:

 

copyright www.birthe.eu by Nina / Kissenbezüge selbst genäht als Nähanfängerin

Hallo Birthe,

ich, als völlig ungeübte Nähanfängerin, bin so stolz und glücklich mit meinen selbstgenähten Polsterbezügen, dass ich mich „gezwungen“ fühle, aus der Anonymität des Internets heraus meinen herzlichen Dank zu senden! Besonders die Fahne ist ideal, um den ein oder anderen Anfängerfehler zu kaschieren, weil man damit super nachjustieren kann, wenn‘s mit dem Messen und Nähen nicht ganz genau klappt.

Ich habe mich für eine Seite im Zickzack-Muster und eine Seite uni türkis entschieden.


Beweisbilder im Anhang.

Viele Grüße
Nina

 

copyright www.birthe.eu by Nina / Kissenbezüge selbst genäht als Nähanfängerin 2

Viel Freude!


Navigation: In der Fußzeile befindet sich die Sitemap. In der Sitemap sind alle Beiträge chronologisch aufgeführt.

Birthe`s Blog ist die Startseite von birthe.eu. Der Himmel-Button navigiert zu Birthe´s Blog.


Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Hanna (Freitag, 09 Juni 2017 09:17)

    Das ist eine genial einfache, aber eben auch eine einfach geniale Idee mit den Farbkombinationen!
    Da ich eh eine Sitzauflage für unsere Balkonbank und Stühle brauche, kommt deine Anleitung sicherlich bald auch bei mir zum Einsatz. Danke!

  • #2

    Sonja (Donnerstag, 24 Mai 2018 15:06)

    Hallo Birte,
    Danke für diese supertolle Anleitung.
    Wie genau heißt der von dir verwendete Stoff?
    Lg

  • #3

    Birthe Sülwald (Donnerstag, 24 Mai 2018 17:35)

    Liebe Sonja, dankeschön für deine Nachricht. Ich habe den Stoff bei "Stoffe Hartmann" in Offenbach eingekauft. Sie haben noch weitere Filialen in Deutschland.
    https://www.stoffe-hartmann.de/
    Der Stoff ist ein sogenannter Baumwoll-"Canvas", den es auch in anderen Farben zu kaufen gibt. Es ist ein fester Bezugsstoff, den man auch gut in der Waschmaschine reinigen kann. Der Canvas hat sich gut verarbeiten lassen und läßt sich auch an den Ecken, wo viele Lagen aufeinander treffen, gut nähen.
    Alternativ könnte auch ein fester Köper verwendet werden (das ist "Jeans"-Stoff). Köper gibt es in diversen Farben und diversen Stoff-Stärken auch in gut sortieren Kaufhäusern.
    Viel Erfolg, Birthe Sülwald

  • #4

    Pelagus (Montag, 31 Dezember 2018 00:00)

    Hallo Birthe,
    ich möchte auch meine alten Campingsitzpolster beziehen, Stoff ist da , nun meine Frage: es gibt eine Naht zwischen Rückenlehne und Sitzpolster, bei Dir finde ich keine.....
    Was mache ich nun?
    Ich dachte sonst an 2 Reißverschlüße oben und unten zum einziehen....Mhhh....
    LG Pelagus

  • #5

    Birthe Sülwald (Montag, 31 Dezember 2018 14:58)

    Liebe Pelagus, ich verstehe deine Frage leider nicht.
    Meinst Du mit "Rückenlehne" das Polster für den Rücken oder die Rückenlehne deines Stuhles?

    Mögliche Lösungen:
    Meine großen Sitzpolster haben ja auch einen Knick. Falls Du 2 Kissen hast für einen Stuhl (eines für den Popo und das andere für den Rücken), dann würde ich die Hülle genauso nähen, beide Kissen hinein und fertig. Wenn deine Berechnungen stimmen und der Bezug stramm sitzt, dann sollte nichts verrutschen. Vielleicht 2-3 cm für den Knick hinzugeben.

    Oder meinst Du, daß das Polster bei deinen Campingstühlen über die Rückenlehne deines Stuhls gezogen wird?
    Dann könnte man entweder (je nach Größe der Rückenlehne) 1 - 2 breite Stoffbänder aus Stoff nähen und im Rückenteil einarbeiten oder am Schluß einfach draufnähen. Das wäre am einfachsten.
    Wenn Du gerne rechnest, dann ist vielleicht das Prinzip des Hotelverschlusses etwas für Dich. Ein Hotelverschluß wird auch ohne Reißverschluß genäht. (Ich mag immer keine Reißverschlüsse einnähen.) Vorderseite = "gute/ schöne Seite", Rückseite mit Hotelverschluß. Beim Hotelverschluß überlappt der Stoff. Bei einem Sofakissen als Beispiel um 1/3. Das bedeutet Länge/Höhe messen, durch die Zahl 3 teilen und jeweils zweimal 2/3 zuschneiden. Dann überlappt der Stoff in der Mitte des Sofa-Kissens um 1/3. Das kommt immer ganz gut hin, sodaß der Stoff immer noch schön plan liegt.
    Je nach Konstruktion und Größe deines Stuhles könntest Du den Hotelverschluß vielleicht oben anbringen, um dann das Kissen über die Rückenlehne zu ziehen? (Dort liegt der Stoff doppelt.)

    So, ich hoffe ich konnte ich Dich inspirieren.
    Auf deine eigene wunderbare Lösung!
    Viel Erfolg und guten Rutsch!
    Birthe

  • #6

    Aja (Donnerstag, 31 Januar 2019)

    Die Bezüge sehen toll aus, ich mag die Farben sehr!

    Um nochmal auf Pelagus' Kommentar einzugehen, ich habe mir eine ähnliche Frage gestellt: Normale Gartenstühle haben ja einen "Knick" zwischen Sitz und Rückenpolsterstück. Bei herkömmlichen Polstern ist dort eine Naht, wahrscheinlich damit der Stoff dort nicht kraus bzw. hochsteht. Ich denke, das ist gemeint. Wie ist das so im Alltag, liegen die Bezüge ganz normal auf oder steht der Stoff im Knick ab?

    Liebe Grüße,
    Aja

  • #7

    Caro (Freitag, 08 März 2019 13:23)

    Hallo Birthe

    Genau das Problem mit der Naht sehe ich auch. Es ist die Trennung von der Lehne zum Sitz gemeint. Ist aber ein großes Polster . Bei Nina ihrer Liege sieht man sie gut wie mache ich das den. Und kann ich den alten Bezug darunter lassen oder muss er weg.?über Antwort würde ich mich riesig freuen.lieben Dank Caro

  • #8

    Birthe (Samstag, 09 März 2019 21:07)

    Liebe Caro und liebe Aja,
    Dort wo der Knick ist, ist keine Naht!
    Es ist ein Knick!

    Natürlich ist bei den gekauften Polstern dort eine Naht, denn sonst würde die Füll-Watte (bei den Gartenkissen fast immer Kunststoff) ja durchrutschen. Das ist ja gerade das dumme an den gekauften Garten-Kissen: aus Kostengründen wird kein "Inlett" und "Bezug" genäht, sondern es gibt nur Füllung und 1 Lage Stoff drumherum. Und deswegen sind dort in den Knicken Nähte. Wären bei diesen gekauften Kissen keine Nähte wäre es nur ein großes rundes unförmiges Etwas und niemand würde sowas kaufen.

    Aber bei meinem selbstgenähten "Garten-Kissen-Bezug" braucht es im Knick keine Naht. Das ist doch gerade das praktische an meiner Idee!

    Bitte einfach anfangen und ausprobieren!
    Wer wirklich so große Sorgen hat näht aus billigem Stoff oder einem alten Bettwäschebezug etc. einmal vor, um zu testen ob alles paßt. Oder Ihr kauft neue Kissen!

    Ich werde so langsam wirklich ärgerlich, denn dies ist eine super praktikable, einfache Lösung, die auch Anfänger leicht bewältigen können.
    Wichtig bei anderen Kissenmaßen: alles richtig ausrechnen. Dazu eine Skizze auf Papier anfertigen! Und notfalls, wer unsicher ist, einmal vornähen!

    Übung macht den Meister!
    Alle die Nähen können, haben schon "Lehrgeld gezahlt", in Form von Fehlern. Das gehört dazu!

    Auf Fehler, Übung, die eigenen Erfahrungen und den Mut anzufangen!

    Eure Birthe