Lesezeichen, Leinenschlag, Klöppeln, Holunderelfe

Fotostrecke Leinenschlag

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Leseband, geklöppelt 2

Werbung in eigener Sache

Dies ist eine Fotostrecke ohne Anleitung, denn die detaillierte Anleitung für das Lila Lesezeichen findest Du in der Zeitschrift Holunderelfe, Herbstausgabe 2020. Die Holunderelfe ist über ausgewählte Bahnhofsbuchhandlungen oder online über Holunderelfe.com bei Kristin Ritschel zu beziehen.

 

Für die Zeitschrift Holunderelfe schreibe ich seit 2 Jahren und zwar rund ums Klöppeln. Der Leinenschlag ist die zweite Klöppelübung; in der Sommerausgabe 2020 habe ich den Flechter vorgestellt und damit die Grundschläge "Drehen" und "Kreuzen".

 

Klöppeln scheint fast verloren zu sein. Je länger ich klöppel, desto mehr Menschen lerne ich kennen, die ganz glücklich mit dieser Tätigkeit sind. Klöppeln ist vielleicht gerade nicht "hip"- aber das war das Nähen lange Zeit auch nicht. Die Zeiten ändern sich.

 

Das "Lesezeichen" ist eine gute Anfänger-Übung. Solch Leinenbändchen kann auch länger geklöppelt werden um dann als Geschenkband, Litze, Borte et. verwendet zu werden.

 

Dieses Leinenschlag-Bändchen ist mit Leinengarn 16/2 gearbeitet.

 

Nicht wundern: Speziell für diese Fotostrecke habe ich mit nur mit 5 Klöppelpaaren in 5 unterschiedlichen Farben gearbeitet. So sind die Arbeitsschritte besser zu erkennen.

 

Der Klöppelbrief ist für 10 Paare ausgelegt und ist über die Holunderelfe.com kostenfrei herunterladbar.

 

56 Bilder - Start

Die Bilder sind von links nach rechts zu "lesen". Ich habe immer 12 Fotos in einen Block gesetzt, die vergrößert werden können.

 

Das sieht ohne (schriftliche) Anleitung sicher alles verwirrend aus. Für mich war es das auch. Aber ich war und bin so vom Klöppeln fasziniert, daß ich nicht aufhören konnte zu Üben. Und so saß ich teilweise schon vor dem Frühstück an meinem Brett. Mit der Zeit ist es gar nicht mehr verwirrend.

 

Als erstes wird der Brief aufgeheftet, die Klöppel werden eingehangen und los geht es mit dem Leinenschlag!

 

Die Nadel wird an der Außenzacke gesetzt und es geht wieder zurück.

 

Ich habe an den Seiten extra Nadeln mit grünem Kopf gewählt, sodaß sie auf den Fotos besser zu sehen sind. Im Klöppelunterricht arbeiten wir nur mit Nadeln ohne Kopf!

 

Jetzt geht es wieder zurück.

 

Auf dem Foto seht Ihr den Original-Brief, der eigentlich für 10 Paare ausgerichtet ist. Ich habe aber nur mit 5 Paaren geklöppelt. Deswegen sieht die Arbeit hier in der Fotostrecke etwas lose aus.

 

Je nachdem welche Farben kombiniert werden, sieht das Bändchen ganz unterschiedlich aus.

 

Ich habe Lila-Farben gewählt, weil der Leinenschlag in den technischen Zeichnungen Lila gezeichnet wird. Das ist zwar im Moment bei dieser Übung noch nicht relevant, aber später.

 

copyright Birthe Sülwald www.birthe.eu  KLöppeln

Hier siehst Du als Vergleich alle 10 Paare auf dem Klöppelbrett liegen. Hier erkennst Du auch genau meine Farb-Reihenfolge. Da ich immer wieder gebrauchtes Garn kaufe, kann ich leider keine Farbnummern nennen.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Leseband, geklöppelt 4

Hier siehst Du den Anfang der Arbeit mit Flechter. Alternativ kannst Du auch Fransen setzen.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Leseband, geklöppelt 3

Dies ist eine Großaufnahme: Hier siehst Du, daß die Nadeln leicht schräg nach außen gesetzt werden- so hat die Klöppelarbeit mehr Halt.

 

copyright www.birthe.eu Birthe Sülwald Leseband, geklöppelt

Im oberen Band habe ich ein fast goldfarbenes weißes Leinen miteingearbeitet, es leuchtet wunderschön. Die selben Lila-Töne ohne weiß wirken ganz anders.

 

Unter dem Titel: "Neues altes Hobby Klöppeln; Tagebuchnotizen in loser Serie" schreibe ich all meine Gedanken, mein Wissen rund ums Klöppeln, meine Erfahrungen und Begegnungen nieder. Alle 3 Monate erscheint die Holunderelfe und inspiriert auch mich immer wieder aufs Neue. Denn u. a. werden neue und alte Handarbeitstechniken vorgestellt.

 


Viel Freude!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0