Kichererbsen-Brotaufstrich

mit Ingwer, Zwiebeln und Curry

Rezept

Getrocknete Kichererbsen über Nacht in kaltem Wasser quellen lassen - großes Gefäß auswählen, quillt stark.

 

Kichererbsen am nächsten Tag in kaltem frischem Wasser ohne Salz kochen.
Wenn die Kichererbsen gar sind, also weich, dann das Wasser abgießen und die Kichererbsen abdampfen und abkühlen lassen.


Zwiebeln in kleine Würfel schneiden.
Ingwer in ganz kleine Würfel schneiden.
Zwiebeln und Ingwer in etwas Sonnenblumenöl anschwitzen.
Mit Curry-Pulver bestreuen und das Curry-Pulver mit anschwitzen.
Mit grobem Meersalz oder Tiefensalz salzen.


Die abgekühlten Kichererbsen dazu geben und kurz mit anschwitzen.
Alles in einen Krug geben und mit einem Pürierstab pürieren. (Ich mag kein Plastik und verwende deswegen immer meinen Porzellan-Krug zum pürieren.)

 

Aufbewahrung

Ich fülle den Brotaufstrich ab in kleine Wurstgläser. Er ist so lecker, am liebsten nasche ich beim Kochen, wenn es noch lauwarm ist, ganz köstlich!

 

Je nachdem welche Menge ich gekocht habe, lagere ich die Gläser entweder im Kühlschrank oder ich friere sie ein oder beides.

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß die kleinen Wurst-, Marmeladengläser und selbst die Gurkengläser ganz hervorragend zum Einfrieren sind. Und da ich Glas sehr viel appetitlicher als Plastik finde, ist das prima.

 

Glas kann kaputt gehen, das ist sonnenklar. Aber das Industrie-Glas der Marmeladen-, Wurst- und Gurkengläser ist extrem robust, sehr viel robuster als so manches Trinkglas.

 

Anmerkungen

Ich mag meine selbst gekochten Kichererbsen lieber, als die aus der Dose. Schmeckt besser und ist häufig sowieso preiswerter.

 

(Vergleiche: Bei den Dosen zahlt man das Kochen, Wasser, Verpackung und Haltbarmachen mit. Aus einer Tüte Hülsenfrüchte kann man sehr viel mehr kochen als aus einer einzigen Dose. Spart Verpackung und Konservierungsmittel)

 


Bis bald!


Navigation: In der Fußzeile befindet sich die Sitemap. In der Sitemap sind alle Beiträge chronologisch aufgeführt.

Birthe`s Blog ist die Startseite von birthe.eu. Der Himmel-Button navigiert zu Birthe´s Blog.


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Sandra Janson (Mittwoch, 08 August 2018 21:54)

    Hallo, ich reagiere sehr empfindlich auf Zwiebeln. Bekomme starke Magenschmerzen. Gibt es eine Alternative um dort mehr Geschmack reinzubringen?
    Viele Grüße aus Bonn

  • #2

    www.birthe.eu (Mittwoch, 08 August 2018 22:34)

    Liebe Sandra, ich habe es noch nicht selbst ausprobiert, aber ich kann mir vorstellen, daß Staudensellerie zu den Kichererbsen passen sollte. Staudensellerie gibt Geschmack und ist ganz anders in der Verträglichkeit als Zwiebeln. Wenn Du Knoblauch und Ingwer magst, dann würde ich davon jeweils etwas mehr nehmen. Ich würde es testen mit ca. einem Viertel bis zu einem Drittel Staudensellerie im Verhältnis zu den Kichererbsen. Viel Erfolg, liebe Grüße Birthe Sülwald